Technische Übung in Schenkenbrunn

PKW gegen Traktoranhänger, so lautete der Alarmtext der letzten Gesamtübung.
Im Kreuzungsbereich bei Familie Gundacker war ein PKW mit zwei Personen in einen Traktoranhänger welcher mit einem 1000l Dieseltank beladen war gekracht. Auf grund des starken Aufpralls fiel der IBC- Tank vom Anhänger und es lief Diesel über den Deckel aus. So wurde die Übung für die Kameraden der FF- Schenkenbrunn vorbereitet. Die Einsatzkräfte rückten mit 16 Mann und 2 Einsatzfahrzeugen zur Übung aus. An der Einsatzstelle erkundete Einsatzleiter Schuster die Lage und veranlasste die ersten Maßnahmen. Es wurde die Unfallstelle abgesichert, der Traktorfahrer betreut sowie ein Brandschutz aufgebaut und die beiden Personen im PKW erstbetreut. Nachdem ein Zugang zu den Verletzten hergestellt wurden war, konnten diese aus dem PKW gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Kurz nach dem Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges dem Kleinlöschfahrzeug mit Wasser (KLF-W) traf auch unser zweites Fahrzeug das Kleinlöschfahrzeug (KLF) mit Gruppenkommandant Gundacker an der Einsatzstelle ein. Der Einsatzleiter ordnete dem Gruppenkommandanten mittels Einsatzbefehl den IBC- Tank aufzusellen, das Dieselöl zu binden und den Kanaleinlauf abzudichten an. Weiters wurde auch ein Hubgerät und die Wasserrechtsbehörde angefordert. Nachdem die Verkehrsflächen wieder freigegeben waren, wurde an der Einsatzstelle die Übungsnachbesprechung durchgeführt. Die Übungsbeobachter Matthias Trappl, Nikolaus Lipp, Markus Weber und Josef Stumpfer gingen die Übung nochmals Schritt für Schritt mit uns durch.

Gesamtübung 2013 (2) Gesamtübung 2013 (1) Gesamtübung 2013 (3) Gesamtübung 2013 (4)