Gruppenübung

Am 27. 08. 2008 um 18 Uhr fand für beide Gruppen der FF Schenkenbrunn, beim Anwesen Weber F., eine gemeinsame Übung statt. Gruppenkommandanten waren Herbert Gundacker und Franz Lindner. Ziel der Übung war es, sie so realitätsnahe wie möglich darzustellen. Darum wurden alle Feuerwehrmänner, die um 18 Uhr anwesend waren, gleich zum Einsatzort geschickt. Jene Männer, die später kamen, besetzten das zweite Auto. Um 18:15 Uhr rückte das KLF-W mit der Besatzung 1 : 6 zum Übungsbrandeinsatz aus. Die Besatzung des KLF-W?s machte die Brandbekämpfung mit 2 C-Rohren und sorgte mittels Wasserwand für den Schutz des nebenanstehenden Schuppens. Da zu wenig Leute im ersten Auto vorhanden waren, wurde das zweite C -Rohr erst später in Betrieb genommen, da zuerst die Wasserversorgung hergestellt werden musste. Um die Übung zu erschweren, wurde ein Unfall des Übungsleiters beim Erkunden, angenommen. Er musste daher vom Atemschutztrupp gerettet werden. Das KLF wurde später angefordert um vom Wasserdepot bei Fam. Diernegger eine Wasserversorgung zum Brandobjekt herzustellen und gleichzeitig die Brandbekämpfung von Westen aus durchzuführen. Weiteres ist auch ein Atemschutztrupp abgesetzt worden. Bei dieser Übung waren auch geplanter weise alle Lichtanlagen in Betrieb. Die Übung dauerte 1 ½ Stunden, die Übungsbesprechung fand direkt nach der Übung am Übungsort statt.