Gesamtübung

Waldbrandbekämpfung

Unter diesem Moto übten die Kameraden/innen am vergangenen Freitag (12. September 2014) in Schenkenbrunn den Ernstfall.
Es wurde bei dieser Übung eine sogenannte Wassergasse aufgebaut diese Technik stammt aus der Zeit des 2. Weltkriegs. Im Bereich „Lange Leiten“ Zufahrt über „Kreuzberg“ wurde bei einem Buchenschlag ein Flurbrand angenommen. Die Wasserversorgung wurde mittels Vakuumfässer im Pendelverkehr sichergestellt. Der Flurbrand wurde mittels 5 C-Strahlrohren und Feuerpatschen bekämpft.

Bei einer Wassergasse handelt es sich um eine Taktik der Feuerwehr um Flucht- und Rettungswege bei hoher Flammeneinstrahlung zu ermöglichen. Sie wurde vor allem während des Zweiten Weltkriegs im Bombenkrieg verwendet.
Quelle: Wassergasse

1000px-Wassergassenmodell.svg[1]

Für den Ernstfall konnten bei dieser Übung wesentliche Erkenntnisse erlangt werden. Im speziellen über die benötige Wassermenge die mittels Pendelverkehr zur jeweiligen Einsatzstelle gebracht werden muss.

CIMG1877 CIMG1890IMG_1311IMG_1338IMG_1366IMG_1383IMG_1385IMG_1396IMG_1401