ERFOLGREICHE AUSBILDUNGSPRÜFUNG ATEMSCHUTZ IN BRONZE

Am 03. November 2019 stellten sich vier Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schenkenbrunn nach intensiver Vorbereitung, durch Feuerwehrkamerad Gregor Hacker, der Ausbildungsprüfung Atemschutz in der Stufe Bronze.
Es mussten insgesamt vier Stationen in einem vorgegebenen Zeitrahmen absolviert werden. Diese beinhalteten die sichere Handhabung und das richtige Ausrüsten mit den Atemschutzgeräten, eine Personensuche und die Rettung aus einem verrauchten Raum, ein simulierter Löschangriff über eine Hindernisbahn und schließlich das vorschriftsmäßige Versorgen der Atemschutzgeräte. Aber auch theoretische Grundlagen und die Gefahrengutsymbole waren Teil der Ausbildung. Ziele der Ausbildungsprüfung Atemschutz sind die Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse für den Atemschutzeinsatz nach der Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger. Die gesamte Ausbildungsprüfung ist als Atemschutzeinsatz zu sehen, weshalb im praktischen Teil der Prüfung besonderes Augenmerk auf die korrekte Gerätebedienung und auf die Zusammenarbeit innerhalb der Ausbildungsgruppe gelegt wird. Nach der erfolgreich abgelegten Prüfung sind die Feuerwehrkameraden Nikolaus Lipp, Bernhard Lindner und Josef Reiter nun für den Einsatz hervorragend geschult und konnten ihr Wissen weiter vertiefen.
Kommandant Johannes Schuster sowie das Prüferteam bestehend aus Josef SchrabauerSebastian Schiefer und Adi Skopek überreichte die erworbenen Abzeichen an die stolzen Feuerwehrmitglieder.

Fotos